JAB 2011 Freidorf

Jahresabschlußfahrt 2011 vom 25. bis 27.November nach Freidorf
Modus: Team-Score-OL auf dem Weg zum Start unser Kampfrichterteam am Start: Dully ... ... und Awatschek Der Bahnleger mit letzten Informationen vor dem Start Aufteilen der Route diesen Posten haben die Pferde abgerissen ... ... was machen wir mit dem jetzt ? Provisorisch repariert hängen Posten und Zange nun wieder am rechten Ort. Team Nicole und Thomas erreichen als erste die Zielpflichtstrecke ... Julius und Fidel haben allerdings unbemerkt den Knoten im Seil gelöst ... dadurch ist nun erstmal rudern angesagt. Jetzt funktioniert die Fähre richtig ... ... da fährt man doch gerne auch mehrmals. Doch wie komme ich an Land (bzw. ins Ziel) ? ... mit einem kühnen Sprung ! Mulle darf sogar alle Posten anlaufen ... ... und muss dadurch auch nicht aufteilen. Die Einheimischen ... ... betrachten skeptisch unser Treiben. Mit der Zeit trudeln alle Läufer ein ... ... und werden von den Fährmännern übergesetzt. Ja, ja, Ihr seid es gewesen, die den Posten kaputt gemacht haben ... ... und jetzt die Unschuldslämmer, äh -fohlen spielen ! Das ist das Haupthaus unseres Quartieres Der Tischkicker erfreut sich insbesondere beim ... OL-Nachwuchs großer Beliebtheit. Nach dem Kaffee ging es zum Lagerfeuer Thomas ist der Wir haben zwar ein schnellstes Team, aber immernoch keinen diesjährigen Vereinsmeister ... wird es Thomas ??? Nein, denn er wird im Duell glatt geschlagen durch seine Teampartnerin ... ... Nicole (es wurde gemunkelt, dass der Grund ihrer Fahrten nach Freidorf gar nicht das Trommeln ist) Am Abend durfte natürlich noch viel über den etwas ungewöhnlichen Jahresabschluß-OL diskutiert werden. Am Backhaus, wo gestern Abend das Lagerfeuer war. Nachdem Lotti und Jonas nach dem sonntäglichen Frühstück am Backhaus zu einem weiteren kleinen ging es am Sonntag noch gemeinsam auf eine schöne Wanderung ... ... über den Hof und das angrenzende  Nationalparkgelände. Auch hier hing gestern ein Posten. Die Hunde Anka und Adam begleiten uns auf dem gesamten Weg. Blick vom Back- zum Haupthaus
Zurück zur Übersicht